Es gibt eine interessante Literaturarbeit zum Thema „Fibromelanosis bei domestizierten Hühnern“, die 2013 in Ungarn von H.Lukanov und A. Genchev veröffentlicht wurde.

Hier ist eine kurze Zusammenfassung:

Fibromelanosis (Fm/EDN3) ist eine übermäßige Pigmentierung mit dunkler, grau-schwarzer Färbung von Haut, Augen, serösen Häuten, Muskeln und Nervenhüllen, Gonaden, Luftröhre und Knochenhaut. Ursache ist die außergewöhnliche Anhäufung von Eumelanin in den Geweben.

 

Die Mutation entstand bei Haushühnern vor mehreren hundert Jahren ursprünglich in Südostasien. Es gibt sie bei mehr als 25 Rassen, die in der traditionellen chinesischen Volksmedizin , den religiösen Traditionen und der Eßkultur von Asiatischen Völkern eine große Rolle spielen.

Das Fleisch schwarzer Hühner soll die körpereigene Abwehr unterstützen und wird gegen Anämie, Diabetes und Störungen rund um die Geburt eingesetzt. Es wird als leicht verdauliche, gesunde Kost mit hohem Carnosingehalt geschätzt.

Nur wenige Rassen sind als exotisches Geflügel in die westliche Welt gekommen, wie Seidenhühner, Ayam Cemani, Argentinische Tuzo und Schwedische Schwarzhühner.

 

Die äußere Ausprägung der Fibromelanosis wird von einer Gruppe von Genen im Fm-Bereich des 20. Chromosoms bestimmt, wobei das hauptsächlich für das Erscheinungsbild zuständige Gen das dominante EDN3 ist, das durch weitere beteiligte Gene auf dem Geschlechtschromosom intensiviert oder gehemmt wird.

Bei der Fibromelanosis findet sich nicht nur in der Haut sondern auch in den inneren Geweben eine vermehrte Ansammlung von Melanozyten. Das sind spezielle Zellen, die vor allem Eumelanin produzieren, ein dunkelbraun/schwarzes Pigment, das aus der Aminosäure Tyrosin entsteht. Es dient in der Haut als natürlicher Schutz vor UV-Strahlen und wirkt zudem antioxidantisch.

 

Bei vergleichenden Untersuchungen von Seidenhühnern und weißen Plymouth Rocks, die unter gleichen Bedingungen aufgezogen worden waren, fand sich ein signifikant höherer Anteil von Carnosin im schwarzen Fleisch der Seidenhühner. Carnosin ist ein Dipeptid, das als natürlicher Puffer in der Muskulatur, Antioxidans und Neurotransmitter wirken soll.

 

 

 

8 Wochen altes Hähnchen