Vorwerkhühner

Wer Freude an außergewöhnlich schönen Hühnern mit einer einzigartigen Farbkombination hat, die außerdem umgänglich und robust sind und recht zahm werden können, der sollte sich für Vorwerkhühner entscheiden. 

Ein Stamm von einem Hahn und 4-5 Hühnern legt genug Eier für die Familie, Freunde und Verwandte und diese Eier werden von Feinschmeckern als besonders schmackhaft bewertet. Sie sind etwas kleiner, haben aber einen besonders hohen Dotteranteil.

Auch wenn Vorwerkhennen nicht grundsätzlich brüten, fängt doch meist die eine oder andere an zu Glucken und führt dann die Küken recht zuverlässig. Dadurch kann man sich seine Nachzucht jedes Jahr selbst ziehen. Sinnvoll ist es dann, zur Vermeidung von Inzucht regelmäßig den Hahn auszutauschen oder fremde Bruteier unterzulegen.

Da diese Rasse Ende des letzten Jahrhunderts fast ausgestorben war, wurde 1999 ein Erhaltungszuchtring gegründet, in dem alle Zuchttiere in einem Zuchtbuch individuell erfaßt sind, Hähne jährlich ausgetauscht werden und zweimal jährlich Treffen zur Tierbeurteilung und  zum fachlichen Austausch stattfinden. Wer Lust hat, darin mitzuarbeiten, kann sich gern bei mir melden.

Nähere Informationen gibts  hier: http://www.erhaltungszucht-vorwerkhuhn.de

Weitere Links zur Rasse:

Über Vorwerkhühner an sich gibt es auch hier Vieles.

Diskutiert wird im huehner-info-forum über Vorwerks  und natürlich auch über den Zuchtring, den ich seit einigen Jahren koordiniere. Fragen über diese Themen beantworte ich dort sehr gern.

 

___________________________________________________________________

 

 

VIEH eV